Philosophie


Abschied

Persönlich

Agenda - vorausschauend planen

Sie befinden Sich im Terminkalender vom Verein Chronicus.


Folgende Termine sind in unserer Agenda geplant:  externe Empfehlungen  bereits stattgefunden 

TrauerKreis Seetal 09.09.2019
Jeden zweiten Montag im Monat können sich Trauernde im Yoga-Studio an der Kleinwangenstrasse 6 in Hochdorf von 19.00 - 21.00 Uhr treffen, um gemeinsam auszutauschen und sich im Gespräch gegenseitig zu stärken...

Der TrauerKreis Seetal wird jeweils von zwei professionellen TrauerbegleiterInnen organisiert und durchgeführt. Es startet pünktlich
um 19.00 Uhr und dauert ca. 2 Stunden (mit Kaffee- oder Teepause). Eine Anmeldung oder eine regelmässige Teilnahme sind nicht notwendig.

Bericht Seetaler Bote zum TrauerKreis Seetal von Ende Dezember 2017 - Druckversion

Bericht Seetaler Bote zum Trauer-Kafi Seetal vom 05.01.2017 - Druckversion







Flyer TrauerKreis Seetal    



Herbst-Referate: "Sterbevorsorge - Sterbebegleitung" 14.10.2019
Montag, 14. Oktober, und
Montag, 21. Oktober, jeweils 19.30 Uhr, Pfarreizentrum St. Martin, Hochdorf - Haus B

Montag, 14. Oktober
Sterbevorsorge - mit Rita Schnyder


Weil wir alle einmal sterben: Wie kann ich persönliche Werte und Gegebenheiten für den letzten Abschied festhalten?
Trauerbegleiterin Rita Schnyder führt mit Humor und Leichtigkeit durch Themen wie Lebensende, Sterbevorsorge und Abschied.

Sie erörtert Fragen wie:
- Was möchte ich zur Entlastung geregelt haben?
- Kennen meine Angehörigen meine Wünsche?
- Welche Möglichkeiten gibt es?
- Woran muss ich denken?

Rita Schnyder berät professionell Frauen und Männer, die ihr eigenes Lebensende selbstbestimmt anschauen und zur Entlastung ihrer Liebsten mit den individuell passenden Dokumenten parat sein wollen.


Montag, 21. Oktober
Sterbebegleitung - mit Margret Füchsle


Sterben und Tod lösen in uns Unsicherheiten und unbewusste Ängste aus. Auch wenn wir um die Realität unserer Endlichkeit wissen, wollen wir uns dieser Tatsache im Leben, in der Tiefe unseres Herzens nicht stellen. Und dann gibt es da Menschen, die Sterbende begleiten? Was kann ihre Motivation sein? Was begegnet uns in der Begleitung sterbender Menschen?

Margret Füchsle möchte mit Ihnen aus Ihrer Erfahrung heraus austauschen, was wir in solchen Begegnungen für unser Leben lernen, ohne die Herausforderungen des Sterbeprozesses zu beschönigen. Sterbebegleitung ist Geben und Nehmen, tiefe Begegnung zweier Menschen in einer existenziellen Lebensphase, aus der beide verändert, beschenkt herausgehen können.

Margret Füchsle ist Dozentin für Palliative Care mit jahrelanger Erfahrung in der Begleitung Sterbender in Hospiz- und ambulanten Palliativeinrichtungen, ist Practitionerin des Pantarei Approachs und der initiatischen Schwertarbeit, Clownin und Humorpractitionerin.









Allerheiligen / Totengedenken 01.11.2019




Auch in diesem Jahr möchten wir wieder - ganz der Tradition von Chronicus folgend - an Allerheiligen am 1. November 2019 unseren Verstorbenen gedenken und uns an unsere eigenen Endlichkeit erinnern. Wie gewohnt bewegen wir uns durch die Natur von Hohenrain und kehren danach zum Austausch und zu einer gemütlichen 'Teilete' ein. Bitte bringt deshalb etwas Kleines zum Knabbern (Fingerfood - wir essen ohne Besteck) mit. Für genügend Getränke (Wasser und Wein) wird der Chronicus-Vorstand sorgen.

Künstler und Chronicus-Mitglied Walter Theiler wird uns an seiner musischen Tätigkeit teilhaben lassen und begleitet uns spirituell und artistisch durch den Abend mit dem spannenden Titel: "Farbe ins Leben bringen."

Dafür treffen wir uns um 16.30 Uhr auf dem Parkplatz des Berufsbildungszentrum Natur und Ernährung an der Sennweidstrasse 35 in Hohenrain.

Der Anlass findet bei jedem Wetter statt. Deshalb Regenschutz und gutes Schuhwerk anziehen...



Work-Shop: "Mitten im Leben zu Ende denken" 16.11.2019
LEBENDIGE ABSCHIEDS- UND TRAUERKULTUR

Ein Workshop für Betroffene wie auch für Interessierte. Hier finden Sie alle Infos

Flyer


Bitte reservieren Sie sich schon heute folgenden Samstag-Vormittag:
Samstag, 16. November 2019, Brauereiweg 2, (direkt beim Luna-Park - gelb/grauer Neubau - Räume Brunner BBT), 6280 Hochdorf

Hier gehts zur Anmeldung...




Folgende Termine haben bereits stattgefunden:  externe Empfehlungen  aktuelle Termine 

Generalversammlung 2019 13.04.2019
GV Verein Chronicus. Hier die Einladung für alle Vereinsmitglieder...

Bitte reservieren Sie sich folgenden Termin:
Samstag, 13. April 2019 - 10.30 Uhr, Brauistübli Hochdorf (Turm Kulturzentrum Braui, 5. Stock)



Work-Shop: "Mitten im Leben zu Ende denken" 24.11.2018
LEBENDIGE ABSCHIEDS- UND TRAUERKULTUR

Ein Workshop für Betroffene wie auch für Interessierte. Hier finden Sie alle Infos

Flyer




Allerheiligen - Totengedenken 01.11.2018
Einladung zu besinnlichem Marsch durch die Natur

An Allerheiligen möchten wir wie jedes Jahr unserer Verstorbenen gedenken und uns an unsere eigene Endlichkeit erinnern. Ein besinnlicher Marsch in die Nacht mit anschliessender 'Teilete' bieten uns dazu traditionellerweise den richtigen Rahmen.

In diesem Jahr wird Petra Jenni-Furrer (42), Kinderbuchautorin aus Ballwil den einstündigen Rundweg durch die Natur gestalten und uns unter anderem an ihren Gedanken teilhaben lassen welche sie bei der Erarbeitung ihres Erinnerungsalbums 'Ich habe dich im Herzen' gemacht hat. Das Album bietet Platz für viele schöne Erinnerungen an einen verstorbenen Menschen und für alle Gefühle in der Zeit der Trauer.

Ich habe dich im Herzen


"Als meine Kinder klein waren habe ich vergeblich nach einem Babyalbum gesucht, bis ich irgendwann den Stift in die Hand genommen habe und selber eines produzierte", schreibt die kreative Autorin.

"Die Freude, welche am Anfang des Lebens steht ist gross und die Nachfrage nach Alben, welche helfen die Erinnerungen an die ersten Wochen und Monate zu bewahren ebenso. Auf der anderen Seite des Lebens sieht es anders aus: In den vergangenen Jahren erlebte ich immer wieder, wie Kinder und Erwachsene aus meinem Umfeld liebe Menschen verloren haben und wie dadurch ihre ganze Welt für einen Moment ins Wanken geriet. Dabei stellte ich fest, dass es zum Thema Sterben kaum Bücher gibt - kindergerechte Trauer- und Erinnerungsalben, welche die Betroffenen in ihrer Trauerarbeit unterstützen können, praktisch keine. Diese Lücke wollte ich schliessen und habe deshalb das Album 'Ich habe dich im Herzen' geschaffen." Wir freuen uns riesig, dass wir Petra Jenni-Furrer für unseren besinnlichen Abend gewinnen konnten.

Nach dem Rundmarsch wollen wir wieder im Schützenhaus zusammensitzen, uns austauschen und eine 'Teilete' organisieren. Bitte bringt deshalb etwas Kleines zum Knabbern (Fingerfood - wir essen ohne Besteck) mit. Für genügend Getränke (Wassere und Wein) wird der Chronicus-Vorstand sorgen.

Treffpunkt: 16.30 Uhr - Parkplatz Berufsbildungszentrum Natur und Ernährung Hohenrain, (Sennweidstrasse 35, 6276 Hohenrain).

Der Anlass findet bei jedem Wetter statt. Deshalb Regenschutz und gutes Schuhwerk anziehen...

Wir freuen uns auf einen eindrücklichen Abend mit Euch.

Bericht des Seetaler Boten vom 15.11.2018   



Referat: "Niemand stirbt für alle Zeit" 24.10.2018
Mittwoch, 24. Oktober, 19.30 Uhr, Pfarreizentrum St. Martin, Hochdorf

Niemand stirbt für alle Zeit

Dem Thema "Tod" kann niemand ausweichen. Viele Menschen glauben, dass mit dem körperlichen Tod unser Leben abgeschlossen sei. Sie glauben, nach dem Tod gebe es nichts mehr. Etliche verdrängen das Thema einfach, andere fürchten sich davor, doch nur wenige können sich wirklich vorstellen, dass es einfach ein "Weggehen" von dieser Erde sei. Wie ein unsichtbarer Faden verbindet etwas die vordergründig unterschiedlichen Lebens- und Themenbereiche unseres eigenen Seins.

Sam Hess zufolge gibt es eine universale Seele, von der alle unsere Seelen sich einst abgespaltet haben. Diese abgetrennten Seelenteile sehnen sich stets nach der verlorenen Einheit. Um diese wieder zu erreichen, suchen sie unbewusst nach ergänzenden Teilen. Mit dieser Verbindung geht auch eine Erweiterung des Bewusstseins einher.

Sam Hess wird den Versuch unternehmen, aufzuzeigen, dass uns eine andere Seite erwarte, dass es in einer neuen Ausrichtung und völliger, geistiger Freiheit weiter gehen werde "Eine richtige Einstellung dazu und sogar eine innere Freude, können uns von der Schwere befreien, die der physische Tod ausstrahlt", so der Referent.

Sam Hess - www.waldmystik.ch

Flyer Sam Hess - Niemand stirbt für alle Zeit    

Bericht Luzerner Zeitung vom 23.10.2018    

Bericht des Seetaler Boten zum Vortragabend   



Generalversammlung 2018 14.04.2018
GV Verein Chronicus. Hier die Einladung für alle Vereinsmitglieder...

Bitte reservieren Sie sich folgenden Termin:
Samstag, 14. April 2018 - 10.30 Uhr, Brauistübli Hochdorf (Turm Kulturzentrum Braui, 5. Stock)



Allerheiligen - Totengedenken 01.11.2017
16.00 Uhr - Treffen für alle Vereinsmitglieder, Freunde und Interessierte

Allerheiligen nehmen wir uns wieder zum Anlass, uns gemeinsam mit dem Thema Abschiednehmen und Tod auseinanderzusetzen. Dank den positiven Rückmeldungen vom Vorjahr wollen wir diesen Tag zu einem gemeinsamen Treffen nutzen und organisieren wieder einen besinnlichen Spaziergang in den Abend hinein - diesmal rund um den Stägbach in Hohenrain.

Franz Pfulg, Vereinsmitglied Chronicus, wird uns an seinen spirituellen Gedanken zum Thema "Loslassen" teilhaben lassen. Begleiten wird ihn mit wunderbarer Musik auf der Querflöte Melani Zumbühl-Felder. Im Anschluss an den wieder ca. einstündigen Rundweg durch die Natur wollen wir im Schützenhaus Hohenrain zusammensitzen und eine 'Teilete' organisieren. Bitte bringt also etwas kleines zum Knabbern (Fingerfood - wir essen ohne Besteck) mit. Genügend Getränke (Wassere und Wein) wird der Chronicus-Vorstand organisieren.

Treffpunkt: 16.00 Uhr - Parkplatz Berufsbildungszentrum Natur und Ernährung Hohenrain, (Sennweidstrasse 35, 6276 Hohenrain).

Der Anlass findet bei jedem Wetter statt. Bei Regenfall werden wir den Weg abkürzen und unsere Besinnung und unsere Teilete im Schützenhaus abhalten! Deshalb Regenschutz und gutes Schuhwerk anziehen/mitnehmen...




Wir freuen uns auf einen eindrücklichen Abend mit Euch.




3. Sommernachts-Spaziergänge seit 2017

3. Abend-Spaziergänge pro Jahr, jeweils 19.00 Uhr, Treffpunkt Bahnhof Baldegg

Wir spazieren gemeinsam am Uferweg entlang Richtung Gelfingen, wo wir im Restaurant Sternen einkehren. Danach fahren wir mit der S9 zurück nach Baldegg oder Hochdorf.

An der GV ist der Wunsch ausgesprochen worden, dass sich die Chronicus-Mitglieder, Interessierte und Freunde gerne mehr und öfter austauschen würden. Diesem Anliegen möchten wir gerne entsprechen und in der nächsten Zeit drei Sommernachts-Spaziergänge organisieren, wo sich Interessierte ungezwungen treffen und im Gespräch begegnen können.

Die drei Treffen finden während der Sommertage an verschiedenen Wochentag-Abenden statt. Wir bewegen uns in der Natur, beobachten den Kreislauf des Leben und kehren danach gemütlich zu einem Glas Wein, einem Plättli oder einem Dessert ein. Dabei können sich Vereinsmitglieder und Freunde näher kennen lernen und - wer weiss - neue Ideen für zukünftige Vereinsangebote entwickeln…

Eine Anmeldung für die Spaziergänge ist nicht notwendig. Die Treffen finden bei jeder Witterung statt. Wem der Weg zu weit oder das Wetter zu nass ist, der kommt einfach direkt um 20.00 Uhr ins vorgesehene Restaurant zum gemütlichen Beisammensein.

Weiter Infos (Treffpunkte) folgen hier bei Zeiten... Bitte immer vor dem Spaziergang-Abend nachlesen!



Generalversammlung 2017 22.04.2017
GV Verein Chronicus. Hier die Einladung für alle Vereinsmitglieder...

Bitte reservieren Sie sich folgenden Termin:
Samstag, 22. April 2017 - 10.15 Uhr, Eventraum Bahnhof Baldegg (direkt im Bahnhofsgebäude Baldegg)



Allerheiligen - Totengedenken 01.11.2016
16.00 Uhr - Treffen für alle Vereinsmitglieder und Interessierte

Da Allerheiligen für viele Menschen ein Anlass ist, sich mit dem Thema Abschiednehmen und Tod intensiv auseinanderzusetzen, wollen wir diesen Tag zu einem gemeinsamen Treffen nutzen. Wir organisieren einen besinnlichen Spaziergang/Marsch in den Abend hinein im Gebiet des Horbens.

Martin Bühlmann, Vereinsmitglied Chronicus, wird uns seinen Lieli-Berg vorstellen und uns an seinen Gedanken zum Thema "Loslassen" teilhaben lassen.

Treffpunkt: 16.00 Uhr auf dem Parkplatz des ehemaligen Rest. St. Wendelin in Lieli
16.00 bis ca. 18.00 Uhr, Lieliberg, 6277 Lieli

Der Marsch dauert gut eine Stunde. Der Anlass findet bei jeder Witterung statt. Gutes Schuhwerk und wetterfeste Bekleidung sind notwendig. Nehmt bitte auch ein Licht mit. (Taschenlampe, Laterne ...)

Anschliessend kochen wir im Freien am Feuer eine Suppe. Dazu müsst ihr eine Tasse oder Kachel mitnehmen. Für Brot ist gesorgt.

Wir freuen uns auf einen eindrücklichen Abend mit Euch.




Tag der offenen Tür - Bestattungsdienst Seetal 27.08.2016
Eröffnung des neuen Bestattungsraumes.

Viktor Jurt und sein Team freut sich auf viele interessante Begegnungen...

10.00 bis 18.00 Uhr, Heglerstrasse 2, 6285 Hitzkirch
www.bestattungsdienst-seetal.ch


Infos Gründungsversammlung Verein 'Chronicus' 14.06.2016
Ja, wir haben es geschafft… Unser Verein Chronicus wurde am 11. Juni 2016 gegründet! Wir freuen uns riesig, euch nun offiziell im neuen Verein willkommen heissen zu dürfen! (Schliesslich ist euer Internet-Mitgliederantrag erst jetzt mit der Neugründung rechtens ;-)

Vergangenen Samstag durften wir an der Gründungsversammlung - gemeinsam mit 31 Interessierten im Brauistübli in Hochdorf - sozusagen den ersten Nagel einschlagen, um uns nun auf den gemeinsamen Weg zu machen, einer neuen, lebendigen Trauerkultur nachzuspüren und über ein würdiges Abschiednehmen nachzudenken… Bereits sind einige Ideen eingegangen, welche der Vorstand nun aufnehmen und sammeln wird. Gerne werden wir euch bei Zeiten über die nächsten Schritte informieren und euch zu weiteren Treffen einladen.

Auch wenn (oder gerade weil) wir den Weg noch nicht genau kennen, freuen wir uns darüber, dass sich bis heute bereits über 40 Mitglieder vereint haben, die mit dem neu gewählten Vorstand Edith Theiler (Kasse), Bruno Bucher (Administration) und Ivo Keller (Präsidium) unser wichtiges Ziel anpacken wollen!

Alle Infos werden wir so schnell wie möglich auf unserem Internetauftritt publizieren. Die letztgültige Version unserer Statuten ist bereits aufgeschaltet…

Herzlichen Dank für euer Vertrauen und euer Mitdenken!

 
Gründungsversammlung Verein 'Chronicus' 11.06.2016
Samstag, 11. Juni 2016, 11.00 Uhr - Brauistübli Hochdorf
(Kulturzentrum Braui Hochdorf - Turm, 5. Stock)  -  Einladung  -  Plan

Chronicus möchte zur Förderung einer lebendigen Trauerkultur und eines würdigen Abschiednehmens beitragen und damit das Thema Tod und Sterben in unserer Gesellschaft enttabuisieren. Chronicus will niederschwellig Vernetzungsarbeit leisten, dass Menschen in Grenzsituationen für sich und füreinander da sein können. Zur Zeit gehörig sein meint auch, langsam und kontinuierlich aneinander und miteinander zu wachsen. Im gemeinsamen Austausch wollen wir damit vereint/als Verein zu einer lebensdienlichen Veränderung im Umgang mit Abschied, Sterben und Tod beitragen.

Was gehört für Sie alles zu einer lebendigen Trauer- und Abschiedskultur?
Kommen Sie vorbei und unterstützen Sie unser wichtiges Thema ideell. Werden Sie Mitglied in unserem neuen Verein (Vereins-Statuten) und diskutieren Sie mit uns mit. So helfen Sie dabei, in Stückwerk den nötigen gesellschaftliche Wandel voranzutreiben und somit am Puls der Zeit zu bleiben...

Traktandenliste
  • Begrüssung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
  • Genehmigung der Traktandenliste
  • Wahl des Tagungspräsidenten
  • Wahl des Protokollführers
  • Grund für die Errichtung des Vereins Chronicus
  • Genehmigung der Statuten des Vereins Chronicus
  • Vorstellen/Wahl des Vorstands
  • Varia

Hier der Bericht des Seetaler Boten zur Vereinsgründung  


Folgende externe Veranstaltungen empfehlen unsere Mitglieder:  aktuelle Termine  bereits stattgefunden 

Demenz – die Kunst des Vergessens 18.09.2019
18.30 Uhr MaiHof, Weggismattstrasse 9, Luzern, Grosser SaalProfessor
Ein Abend mit Dr. phil. Andreas Kruse, Direktor des Instituts für Gerontologie der Universität Heidelberg


Wer an Demenz erkrankt, verliert einen Teil seines Gedächtnisses. Davor fürchten wir uns. Doch was bedeutet eigentlich Vergessen für Menschen mit Demenz? Und was können sie erinnern? Denn nicht alles geht verloren. Was bedeuten ihnen früher vertraute Orte, Lieder, Musik oder alte Bräuche? Und was macht für Demenzkranke Heimat aus?

Andreas Kruse, einer der renommierten Altersforscher in Deutschland, geht in seinem Vortrag das Thema mit einem etwas anderen Blickwinkel an. Mit Klavierbegleitung und Diskussion.

Hier finden Sie alle Infos     Gesamtkatalog Lebensreise